Stremellachs Natur 125 g

Streifen für Streifen feinster Rauchgenuss

stremellachs_natur_125g.jpg

Lachsfilet nach Ostsee-Art

Wenn die Lachse für unseren Stremellachs gefangen werden, haben sie einiges hinter sich: viel Bewegung in ihrem Lieblingselixier, den rauen, eiskalten Gewässern an Norwegens Küste. Hier können sie in aller Ruhe aufwachsen und sich zu kräftigen Fischen entwickeln. Für das Wohlergehen der Lachse sorgen unsere Fischerei-Partner: In enger Zusammenarbeit mit dem norwegischen Staat achten sie darauf, dass sie ihre Aquakulturen nachhaltig bewirtschaften. Mit regelmäßigen Tests stellen unabhängige Institutionen sicher, dass jeder einzelne Lachs aus norwegischen Fischzuchten exzellente Qualität hat.

Frisch gefangen, frisch veredelt

Für Stremellachs brauchen wir große saftige Filets, die wir in Streifen schneiden, die sogenannten Stremel. Gemäß der Tradition fertigen wir unseren Stremellachs auf der Haut. Nachdem wir unsere Filetstreifen mild gesalzen haben, werden sie bei Temperaturen von bis zu 80 °C (68 °C im Stremel-Kern) heißgeräuchert. Dazu verwenden wir Buchenhölzer und genügend Zeit, damit sich ein kräftiger Rauchgeschmack entwickelt. Dann packen wir alles per Hand ab und versiegeln es. Kenner genießen ihren Stremel leicht erwärmt, so schmeckt er besonders intensiv. Auch sehr lecker: Stremel gegrillt!