Spaghetti mit geräucherter Forelle, Erbsen, Quinoa tricolore, Limette und Senfkaviar
30 Min.
mittel
11.01.2023

Die perfekte Belohnung nach einem Tag draußen? Holger empfiehlt uns dafür sein Spaghetti-Gericht: »Strahlend blauer Himmel, Sonne und kein Wind. Jetzt ist genau die richtige Zeit, für ein büschen Nordisch-Pasta!« Dieses Rezept belebt die Lebensgeister wieder – und ist ein echtes Ziel nach einem ausgedehnten Spaziergang an der frischen Luft.

von holgertholius
4 Portionen
Zutaten
  • 4 Stücke geräucherte Forellenfilets, jeweils 125 g
  • 500 g Spaghetti
  • 100 g Erbsen frisch oder TK
  • 100 g Quinoa tricolore

Limettensauce:

  • 2 kleine Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Limette
  • 1 EL Olivenöl
  • 20 ml Weißwein
  • 3 EL Crème fraîche
  • 150 ml Geflügelbrühe
  • Salz, Pfeffer
  • 1 kleines Bund frischen Dill
  • 10 g Senfkaviar
Zubereitung

Für die Limettensauce zuerst die Schalotten und den Knoblauch schälen, fein hacken und mit dem Olivenöl in einem Topf andünsten. Die Limette waschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Schale und Saft in den Topf geben und weiter dünsten lassen. Anschließend mit Weißwein ablöschen, Geflügelbrühe hinzufügen und kurz aufkochen lassen. Danach Crème fraîche untermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Erbsen zur Sauce geben und kurz mit garen lassen. Spaghetti und Quinoa nach Packungsangabe zubereiteten und warm stellen.

Die geräucherten Forellenfilets in gleichmäßige, mundgerechte Stücke zupfen. Spaghetti mit der Sauce und die Quinoa auf einem passenden Teller anrichten. Das gezupfte Forellenfilet gleichmäßig auf den Tellern verteilen. Danach die Pasta mit dem frischen Dill und dem Senfkaviar garnieren…Guten Appetit!

  • Forelle
  • Spaghetti
  • Schalotten
  • Limettensauce
  • kochen